Zum ersten Mal NRW-Cup als Mannschaftsturnier!

SAMSUNG CAMERA PICTURES 

Am Sonntag hat der SV Erkenschwick für den Schachbund Nordrhein-Westfalen wieder einen NRW-Cup in der Stadthalle ausgetragen. Wegen der Coronapandemie konnte das Turnier im letzten Jahr nicht ausgerichtet werden. Aus demselben Grund wurde nun das Turnierformat geändert. Um die Coronaschutzregeln einhalten zu können, fand anstatt eines Einzelturniers in verschiedenen Gruppen ein Mannschaftsturnier in einer Gruppe statt. 27 Mannschaften spielten in knapp sieben Stunden sieben Runden, bis die Sieger feststanden.

Die Elberfelder SG gewann in der Aufstellung Reiner Odendahl, Frank Noetzel, Gerd Kurr und Markus Boos souverän. Erst in der letzten Runde leistete sich das Team gegen den Gastgeber beim 2:2 einen Punktverlust, sodass am Ende 13 Mannschaftpunkte auf dem Konto standen.
Platz zwei belegte die SG Ennepe-Ruhr-Süd in der Aufstellung André Lupor, Stefan Lupor, Stefan Arndt, Dr. Martin Schäfer mit 11 Mannschaftspunkten.
Platz drei ging an den SK KS Iserlohn in der Aufstellung Julian Scheider, Joshua Eckardt, Dimitrij Marchenko, Gerd Meinkecke mit 10 Mannschaftspunkten.
Den letzten Mannschaftspreis sicherte sich der SV Waltrop in der Aufstellung Marius Eckert, Jörn Gasper, Dogukan Atali, Andreas Winterberg mit 9 Mannschaftspunkten und 17,5 Brettpunkten, was einen Vorsprung eines halben Brettpunkts vor den Verfolgern bedeutete.

Zusätzlich gab es noch Sonderpreise für die Spieler mit der besten Performance. Diese gingen an Martin Schäfer (SG Ennepe-Ruhr-Süd) und Sebastian Riechenberg (SV Erkenschwick). Seine DWZ-Steigerung durch die erzielten 5 aus 6 Punkten beträgt 354!

Alle Teilnehmer waren mit den Turnierbedingungen und dem Catering in der Stadthalle Oer-Erkenschwick sehr zufrieden. Der SBNRW plant die Wiederholung des Turniers im nächsten Jahr zusätzlich zur Einzelschnellschachmeisterschaft.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden: https://chess-results.com/tnr585493.aspx?lan=0