Team des Schachbundes NRW auf Platz 2 bei der Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände

Wolfgang Block - Nach dem Ausfall der Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände im letzten Jahr konnte die Meisterschaft in diesem Jahr wie geplant in Ingolstadt vom 29.8. - 4.9. durchgeführt werden. NRW war mit einer Mannschaft ( Ingo Cordts, Ingo Lindam, Patrizio di Franco, Heiko Kesseler, Alexander Okrajek ) bei den jüngeren Senioren (50+) sowie zwei Mannschaften in der Kategorie 65+ vertreten.

NRW 1 mit Boris Khanukov, Wilfried Beilfuß, Helmut Hassenrück und Kuno Thiel startete mit einem unbefriedigenden 2 :2 gegen Baden 2, ließ dann aber 5 knappe Siege mit jeweils 2,5 :1,5 gegen Bayern 3, Schleswig-Holstein, Bayern 1, Bremen und Baden 1 folgen. Nach dem Sieg in der vierten Runde konnte die Tabellenführung übernommen werden, der Vorsprung betrug vor der letzten Runde sogar zwei Mannschaftspunkte. Leider konnte der Vorsprung nicht ins Ziel gerettet werden, nach der Niederlage gegen Berlin musste man sich mit gleicher Anzahl der Mannschaftspunkte, aber 1,5 weniger Brettpunkten hinter Berlin mit dem zweiten Platz begnügen.

NRW 2 in der Aufstellung Willy Rosen, Erich Krüger, Werner Nautsch und Karl-Heinz Hüttemann

war durchweg im Mittelfeld der 20 teilnehmenden Mannschaften zu finden, bevor ein 4:0 gegen Baden 2 in der sechsten Runde gelang und man sich auf dem dritten Rang der Tabelle wiederfand, Leider gab es auch hier zum Abschluß eine 1:3 Niederlage gegen den späteren Dritten Sachsen und man fiel auf den achten Platz zurück.

In der 50+ wurde ein Rundenturnier mit acht Mannschaften ausgetragen. Deutlicher Sieger wurde Sachsen-Anhalt vor Baden und Württemberg. Wie überlegen der Sieg Sachsen-Anhalts war, lässt sich auch daran erkennen, daß alle vier Brettpreise an den Gesamtsieger gingen. Der NRW-Mannschaft gelang es als einziger Mannschaft, Sachsen-Anhalt zumindest einen Punkt abzuknöpfen. Im Endergebnis landete die NRW-Vertretung, gestartet von Startranglistenplatz 6, mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis auf einem guten vierten Platz.

senmm2021

Foto: Im Vordergrund NRW 2 - Sachsen, mit dem Gesicht zur Kamera von rechts Rosen, Krüger, Nautsch, im Hintergrund an der Wand von.rechts Khanukov, Beilfuß und Hassenrück

Alle weiteren Details können auch auf der Turnierseite www.dsenmm.de nachgelesen werden.