Landesregierung und LSB NRW fördern Engagement für Flüchtlinge

Erstellt: Sonntag, 15. November 2015 08:50
Geschrieben von Chadt-Rausch

Landessportbund - Der Einsatz der Sportvereine und -verbände ist ein bedeutender Beitrag des gemeinnützigen Sports, um die gesellschaftlichen Herausforderungen der aktuellen Flüchtlingssituation bewältigen zu können. Um das ungebrochene Engagement des Sports in der Flüchtlingshilfe zu würdigen und wertzuschätzen, stellen die Landesregierung und der Landessportbund gemeinsam für diese Aufgabe noch für dieses Jahr wieder zusätzliche 250.000,- € an Zuschüssen für Maßnahmen der Flüchtlingshilfe des Sports in NRW zur Verfügung.

Die Beantragung kann ausschließlich online erfolgen.

»Zum Online-Antrag

Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Formular nur über die vorgesehenen Sendefunktion (rechts unten) zurück.

Förderfähig sind ausschließlich Anträge mit Ausgaben von insgesamt mehr als 500,- Euro für Maßnahmen im Zeitraum vom 01.10.2015 bis zum 31.12.2015. Der Zuschuss beträgt fest 500,- Euro. Die förderfähigen Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bewilligt. Mit der Förderzusage erhalten Sie auch die Informationen zum Verwendungsnachweis. Bitte sehen Sie bei Nachfragen zum Verfahren von Anrufen ab und senden diese bei Bedarf ausschließlich per Mail an folgende E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Quelle: http://www.lsb-nrw.de/medien/news/artikel/news/landesregierung-und-lsb-nrw-foerdern-engagement-fuer-fluechtlinge/

Einladung zur Mitgliederversammlung per E-Mail

Erstellt: Donnerstag, 15. Oktober 2015 18:13
Geschrieben von Chadt-Rausch

Ralf Schlaap - Viele alte Satzungen sehen noch schriftliche Einladungen zur Mitgliederversammlung vor. Ein Vorstand hatte unter "Verstoß" gegen eine entsprechende Satzungsregelung per E-Mail eingeladen. Der Rechtspfleger beim Amtsgericht weigerte sich daraufhin unter Hinweis auf diese nicht ordnungsgemäße Einladung eine in der Versammlung beschlossene Satzungsänderung in das Vereinsregister einzutragen. Vom Oberlandesgericht Hamm wurde er jetzt eines besseren belehrt. (OLG Hamm, Entscheidung vom 14.10.2015, Az.: 27 W 104/15)  Auch eine Einladung per E-Mail sei in heutiger Zeit ausreichend, den mit der Schriftform verfolgten Schutzzweck für die Vereinsmitglieder zu gewährleisten.

Dieser Entscheidung ist aus Sicht aller in Vereinsvorständen Aktiven nur zuzustimmen.  Sie erleichtert die Arbeit des Vorstands.. Wer E-Mails für die Vereinsarbeit nutzen möchte, kann diesen Weg wählen, ohne dass er vorher die Satzung ändern muss.  

Die Tücken der Sportversicherung

Erstellt: Donnerstag, 23. Juli 2015 17:34
Geschrieben von Chadt-Rausch

Ralf Schlaap - Viele Vereine haben über die ARAG eine zusätzliche Kfz-Sportversicherung abgeschlossen. Versichert sein sollen damit Unfallschäden an PKW, die im Auftrag des Vereins zur Beförderung von Personen und Geräten eingesetzt werden. Mit dem Umfang dieser Versicherung hat sich der Bundesgerichtshof mit einem Urteil vom 23. Juli 2015 (Az.:  III ZR 346/14) auseinandersetzen müssen:
Eine Großmutter hatte ihre Enkelin zu einem Hallenfußballturnier gefahren und einen Schaden erlitten. Die Fahrten der Kinder zu Turnieren und Auswärtsspielen hatten die Familien der Kinder immer selbst organisiert und geregelt.
Der Bundesgerichtshof verneinte aufgrund dieses Sachverhalts Versicherungsschutz und wies die Klage ab. Die Fahrten seien zwar im Interesse des Vereins und der Mannschaft erfolgt aber freiwillig und aus Gefälligkeit und gerade nicht im Auftrage des Vereins.
Die Konsequenz dieses Urteils ist: Wenn ein Verein sich für den Versicherungsschutz entschieden und die Beiträge dafür investiert hat, sollte er auch den Fahrdienst planen, am besten mit einem gemeinsamen Treffen und organisierter Abfahrt vom Vereinsheim. Wer sich hieran nicht hält, verliert den Versicherungsschutz und könnte sich besser den Beitrag ersparen.

VIBBS

Erstellt: Samstag, 25. Februar 2012 05:52
Geschrieben von Chadt-Rausch

Vereinstipp 3:

VIBSS steht für "Vereins-, Informations-, Beratungs- und Schulungssystem". Das Online-Portal will Führungskräfte von Sportvereinen zu deren Zufriedenheit beraten und informieren und hat das Ziel, aktuellen Anforderungen und Bedürfnissen einer optimalen Gestaltung des Vereinslebens gerecht zu werden und darin eine bestmögliche Unterstützung zu bieten.

http://www.vibss.de/

vereinsknowhow.de

Erstellt: Freitag, 24. Februar 2012 19:10
Geschrieben von Chadt-Rausch

Vereinstipp 2:

Unter dieser Internet-Seite können Sie alle wichtigen und informativen Informationen und Neuigkeiten über Vereine, Vereinsrecht, usw. lesen bzw. abonnieren.

Laufend aktuelle Infos rund um die Vereinsarbeit liefert Ihnen 14-tägig der kostenlose Infobrief - mehr als nur ein Newsletter.

http://www.vereinsknowhow.de/