Wichtige Termine im Seniorenschach

Erstellt: Donnerstag, 05. Januar 2017 10:27
Geschrieben von Chadt-Rausch

Wolfgag Block - Das wichtigste Turnier des deutschen Seniorenschachs findet 2017 in Berlin statt. Vom 8. - 16.8.2017 wird die 29. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft ausgetragen. Die Ausschreibung findet man unter www.dsem2017.de, zu beachten ist, daß bereits bei einer Anmeldung nach dem 31.1.2017 ein Zuschlag beim Startgeld zu zahlen ist. Ein weiterer wichtiger Termin ist der Zeitraum 26.9. - 1.10.2017, dann findet in Templin die 24. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände statt. Als letztes der Hinweis auf das 16. Deutsche Seniorenderby in Undeloh vom 16.-19.3.2016, ein Turnier nur für Schachspieler des Jahrgangs 1957 bzw. Schachspielerinnen des Jahrgangs 1962.

Hinweise auf weitere Turniere findet man im Terminkalender auf der Seite des Deutschen Schachbundes:  http://senioren.schachbund.de/terminkalender.html

Baden gewinnt DSLMM 2016

Erstellt: Dienstag, 18. Oktober 2016 15:55
Geschrieben von Chadt-Rausch

Wolfgang Block - Trotz einer frühen Niederlage gegen Sachsen-Anhalt in der zweiten Runde springt das Team aus Baden durch den Sieg gegen Bayern an die Tabellenspitze und wird Nachfolger von Württemberg.
NRW I verpasst eine vordere Plazierung durch eine Niederlage gegen Berlin I und fällt auf den fünften Platz zurück. NRW II erlebt ebenfalls eine Schlußrundenniederlage gegen Schleswig-Holstein I und rutscht von 9 auf den 15. Platz ab.

Alle Ergebnisse unter http://dsmm2016.schnix.de/index.html

Spannung vor der letzten Runde!

Erstellt: Freitag, 14. Oktober 2016 16:37
Geschrieben von Chadt-Rausch

Wolfgang Block - Nach 6 von 7 Runden liegen bei der Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände drei Teams nach Mannschaftspunkten gleichauf an der Spitze.
Jeweils 9:3 MP  haben NRWI, Bayern I und Baden, vor 5 Teams mit 8:4 MP. NRW I und Bayern sind auch nach Brettpunkten gleich (beide 15,5, Baden hat 15), nur ein Buchholzpunkt sorgt für die Reihenfolge NRW I vor Bayern.
In Runde 5 konnte sich NRW I gegen Hessen I  mit 3:1 durchsetzen, zwei Siege an den ersten beiden Brettern sowie zwei Remis an 3 und 4. Bayern stoppte den Lauf des Titelverteidigers Württemberg I mit 2,5 : 1,5.
Runde 6 brachte das Aufeinandertreffen der beiden zu diesem Zeitpunkt führenden Mannschaften NRW I – Bayern, punktgleich nach Mannschaftspunkten und beiden folgenden Wertungen. Jefim Rotstein an 3 konnte die Niederlage am vierten Brett von Karl-Heinz Hüttemann ausgleichen, sodaß es letztlich zu einem 2 : 2 kam.
NRW II kassierte in der fünften Runde eine deutliche Niederlage gegen den Setzranglistenzweiten Baden mit 0,5 : 3,5 , konnte sich dann in der sechsten Runde gegen Niedersachsen durch einen 2,5 : 1,5 – Sieg rehabilitieren und liegt auf Platz 9.
In der morgigen letzten Runde spielt an der Spitze Baden – Bayern und NRW I - Berlin I, NRW II hat es mit Schleswig-Holstein I zu tun.

http://senioren.schachbund.de/artikel/doppelsieg-fuer-baden-wuerttemberg.htmll

Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände 2016

Erstellt: Donnerstag, 13. Oktober 2016 08:56
Geschrieben von Chadt-Rausch

Wolfgang Block - Bei der in Magdeburg ausgetragenen Meisterschaft mit dem langen Namen sind vier Runden gespielt, NRW nimmt dieses Jahr mit 2 Mannschaften teil, die erste in der Aufstellung Hans-Werner Ackermann, Boris Khanukov, Jefim Rotstein und Karl-Heinz Hüttemann, die zweite mit Erich Krüger, Helmut Hassenrück,  KunoThiel, Hans Lotzien und Ersatzmann Wolfgang Block. Nach jeweiligen deutlichen Erfolgen in der ersten Runde, NRW 1 – Sachsen 3,5 : 0,5, NRW II – Hessen II 3 : 1, kam es in der zweiten Runde zum NRW-internen Begegnung, auch bedingt durch die Punktverluste der an 3 und vier gesetzten Mannschaften Hessens I und Bayern I. NRW I konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und sich mit 3 :1 gegen die zweite NRW-Mannschaft durchsetzen. In der dritten Runde musste NRW I gegen Sachsen-Anhalt I den ersten Punktverlust hinnehmen, nach zwei schnellen Remis an Brett 1 und 4 sowie gegenseitigen Turmeinstellern an 2 und 3 stand das 2 : 2 fest. NRW II konnte das Erfolgsrezept aus der ersten Runde, mit weiß gewinnen und mit schwarz remis, erneut anwenden und siegte gegen Bayern II mit 3 : 1.
In der vierten Runde spielten beide Mannschaften unentschieden, NRW I gegen den Titelverteidiger Württemberg I und NRW II gegen Rheinland-Pfalz I. In der Tabelle liegt Württemberg I vor Bayern I und NRW I, NRW II liegt auf Platz 8. In der fünften Runde haben es die NRW-Mannschaften mit Hessen und Baden zu tun.

Über alle Ergebnisse und Partien kann man sich auf der Turnierseite http://dsmm2016.schnix.de/index.html informieren.

Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände

Erstellt: Dienstag, 14. Juni 2016 18:31
Geschrieben von Chadt-Rausch

Frank Strozewski - Vom 9. - 15.10.2016 findet in Magdeburg die diesjährige Seniorenmeisterschaft für Ländermannschaften des Deutschen Schachbundes statt. Pro Landesverband sind zwei Viererteams zugelassen. Spielberechtigt sind Spieler, die 1956 oder früher geboren sind, bei Spielerinnen ist 1961 die entsprechende Grenze. Veranstaltungsort ist das Maritim-Hotel in Magdeburg, hier stehen auch Zimmerkontingente zu folgenden Vorzugspreisen zur Verfügung: EZ 60 Euro, DZ 86 Euro.
Der SBNRW übernimmt für die teilnehmenden Spieler von den nachgewiesenen Kosten (Fahrt, Unterbringung, Verpflegung) für die Turnierteilnahme einen Anteil von maximal 300 Euro. Der übersteigende Teil ist von den Teilnehmern selbst zu tragen.
Da die Übernachtungskosten im Maritim-Hotel vorab zu zahlen sind, müssen die teilnehmenden Spieler ihren Eigenanteil ebenfalls vorab leisten. Die Bezuschussung durch den SBNRW kann erst nach Turnierende erfolgen. Details hierzu werden direkt mit den Spielern geklärt.
Interessierte Spieler, die einem Verein des SBNRW angehören, idealerweise eine DWZ über 2000 besitzen und zu den oben genannten Bedingungen bereit sind, in einem der NRW-Teams anzutreten, melden sich bitte beim Spielleiter oder Seniorenreferenten des SBNRW.

Die Ausschreibung http://senioren.schachbund.de/termin/id-25-deutsche-senioren-mannschaftsmeisterschaft-der-landesverbaende.html