Aktuelle Highlights des Frauenschachs

Erstellt: Donnerstag, 02. Dezember 2010 22:52
Geschrieben von Heike Vogel

Offene Deutsche Meisterschaft der Frauen vom 17.-21.07.2010 in Gladenbach (Hessen)

Vom 17.07. bis zum 21.07.10 fand in Gladenbach die Offene Deutsche Meisterschaft der Frauen 2010 statt. Ich hatte die Ehre, den SBNRW dort zu vertreten. Leider nahm außer mir keine weitere Spielerin aus NRW teil, obwohl es sich ja um eine Offene Meisterschaft handelte. Mit 14 Spielerinnen lag die Teilnehmerinnenzahl deutlich über der von vor zwei Jahren!

Favoritinnen gab es vor dem Turnier nur zwei, Antje Fuchs und mich. Nach der dritten Runde lagen wir gemeinsam mit Tanja Pflug mit 2,5/3 in Führung. In der vierten Runde übernahm Antje die alleinige Führung, da ich gegen Tanja Pflug nach wechselhaftem Spielverlauf nicht über ein Remis hinauskam. Antje verlor in der fünften Runde gegen Tanja Pflug, so dass Tanja und ich nach dieser Runde gemeinsam mit 4 Punkten vorne lagen.

In der Vorschlussrunde musste Tanja Pflug dann am Spitzenbrett gegen Ulla Hielscher spielen und verlor. Mit einem Sieg gegen Anita Just konnte ich die alleinige Tabellenführung übernehmen. In der siebten Runde remisierte ich mit Maria Franzenburg und hatte damit 5,5 Punkte auf meinem Konto. Meine einzige übrig gebliebene Verfolgerin war Ulla Hielscher mit 4,5 Punkten VOR der Runde. Sie musste jedoch gegen Antje Fuchs spielen Antje gewann und wurde Zweite, Tanja Pflug schob sich durch ein Remis gegen Dr. Gabriele Just noch auf den dritten Platz vor der punktgleichen Ulla Hielscher. Die ersten Drei qualifizierten sich auch für die Deutsche Meisterschaft der Frauen 2011 (ge-meinsam mit den Männern!) in Bonn Bad Godesberg im Rahmen der 125-Jahr-Feier des SBNRW.

 

 


Deutsche Blitz-Einzelmeisterschaft der Frauen 2010 am 14. und 15. August 2010 in Gladenbach (Hessen)

An der Deutschen Frauen Blitzmeisterschaft nahmen mit der Titelverteidigerin Heike Vogel, also mir, und der NRW-Blitz-Meisterin Jenny Leveikina zwei Vertreterinnen des SBNRW teil. Musste man uns vor dem Turnier vielleicht noch zum erweiterten Favoritenkreis zählen, so konnten wir das im Turnier diesmal leider nicht beweisen. Am Ende siegte mit Alina Rath die Start-Nr. 9 (von 13!) überzeigend mit 18,5/24 vor WGM Jessica Schmidt, vielleicht besser bekannt unter ihrem Mädchennamen Jessica Nill, mit 16 Punkten. Ebenfalls 16 Punkte erzielte Verena Nagel. Ich kam mit 15 Punkten auf Platz 4 und Jenny mit 14 Punkten auf Platz 6. Insgesamt ein Ergebnis der beiden NRW-Spielerinnen im Rahmen der Erwartungen.
Deutsche Schnellschach-Einzelmeisterschaft der Frauen am 04. und 05. September 2010 in Laubach (Hessen).

Mit 24 Teilnehmerinnen war diese Meisterschaft quantitativ und auch qualitativ sehr gut besetzt. Sandra Ulms verteidigte ihren Titel souverän mit 9/11 und 1,5 Punkten Vorsprung vor mir, Julia Schlein und Dorothee Schulze. Mit einem Turniersieg, einem vierten und einem zweiten Platz war der Sommer für mich doch ganz erfolgreich. Schön wäre es, wenn ich im nächsten Jahr auch einmal über weitere Teilnehmerinnen des SBNRW bei Deutschen Meisterschaften berichten könnte. Also, liebe Frauen, auf ans Schachbrett!


Mülheim-Nord in der ersten Frauen-Bundesliga

Mit Mülheim-Nord spielt in der aktuellen Saison 2010/11 endlich mal wieder eine NRW-Mannschaft in der ersten Frauen-Bundesliga. Da wünschen wir doch viel Glück und Erfolg für das Saisonziel Klassenerhalt.