1000 Euro für den Bahn-Schachclub Wuppertal

Erstellt: Freitag, 30. Oktober 2015 11:27
Geschrieben von Chadt-Rausch

Joachim Müller - Im Herbst 2014 hat eine Wuppertaler Heilpädagogische Praxis ein Projekt auf den Weg gebracht, das zu einem tollen Erfolg geworden ist. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern Arbeiterwohlfahrt und Bahn-Schachclub Wuppertal (BSW Wuppertal) ist in der Elberfelder Gemeinschaftsgrundschule Reichsgrafenstraße eine Inklusions-Schach-AG ins Leben gerufen worden. Ziel: Behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam im Rahmen der AG zu fördern. Dieses Projekt ist das erste und einzige dieser Art in Wuppertal.

Jeden Freitag-Nachmittag treffen sich 15 bis 20 Kinder der Klassen 1 bis 4 mit der Projektleiterin und mit der Leiterin des Offenen Ganztags in der Schule zum Schachspielen. Der Bahn-Schachclub unterstützt die Initiative schachlich und fachlich. Er stellt nicht nur das Spielmaterial zur Verfügung, sondern unterstützt die Schach-AG auch personell. Drei Spieler der 1. Mannschaft sind für diese Tätigkeit von der Praxis pädagogisch geschult worden und bringen sich freitags in die AG ein. In der Zwischenzeit sind die ersten Bauern- und Springer-Diplome an erfolgreiche Kids verteilt worden.