Ausbildung beim Schachbund NRW

Erstellt: Montag, 23. Januar 2017 18:51
Geschrieben von Chadt-Rausch

Nur noch zwei Plätze frei für die C-Trainer Ausbildung 2017
Nur noch zwei Plätze frei für die C-Trainer Ausbildung 2017

Alfred Reuter - Zwei engagierte Schachspieler oder Schachspielerinnen können noch an der C-Trainer Ausbildung 2017 teilnehmen. Der Lehrgang findet an den Sportschulen in Radevormwald und in Hachen statt. Unsere Ausbildung steht wie gewohnt auf hohem Niveau und wird von einem kompetenten Lehrteam durchgeführt. Wir haben den Anspruch, dass die Teilnehmer während ihrer Ausbildung auf vorzügliche Bedingungen treffen und garantieren für gute Unterkunft und Verpflegung.

C-Trainer-Lizenz-Ausbildung (Lehrgangsnummer SB-2017-01)
Meldeschluss:  20.01.2017 (eigentlich schon vorbei) wird bis zum 30.01.2017 verlängert
Termine:
Teil 1: 03.03. bis 05.03.2017      Radevormwald
Teil 2: 10.03. bis 22.03.2017      Radevormwald
Teil 3: 05.05. bis 07.05.2017      Radevormwald
Teil 4: 26.05. bis 28.05.2017      Hachen
Teil 5: 23.06. bis 25.06.2017      Hachen
Teil 6: 08.09. bis 10.09.2017      Hachen
Teil 7: 13.10. bis 15.10.2017      Hachen

Für sieben Wochenenden Unterkunft und Vollverpflegung werden 590 Euro berechnet. Wünschenswert wäre, dass jeder Schachverein einen C-Trainer in seinen Reihen hätte. Mit der Unterstützung eines C-Trainers kann jeder Verein mehrfach profitieren, denn C-Trainer werden als  Allrounder ausgebildet und sind auf vielen Gebieten einsetzbar. Die C-Trainer Ausbildung besteht aus 7 Lehrgangswochenenden, die Teilnahme ist verbindlich. Es ist möglich, eventuelle  Fehlzeiten bei anderen Lehrgängen nachzuholen, die Lizenz kann jedoch erst danach erteilt werden. Ausbildungsinhalte sind Aufbau eines Unterrichtes, Rahmentrainingsplan und Umsetzung für das Vereinstraining, Trainingsmethodik für Eröffnung, Taktik und Endspiele, Stellungs- und Partieanalysen, Alternativer Spiel- und Sportunterricht, Rechtskunde, Regelkunde, Vereinsmanagement u.a.
Jeder Teilnehmer hat eine Lehrprobe schriftlich vorzubereiten (die Hausarbeit) und im Plenum vorzustellen. Den Abschluss bildet eine schriftliche Prüfung. Die erste Hilfe Ausbildung ist im Lehrgang integriert.
Weitere Auskünfte erteilt Alfred Reuter unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.