Carmen Voicu-Jagodzinsky wird neue Landestrainerin

Erstellt: Montag, 14. Dezember 2015 09:20
Veröfentlicht von Chadt-Rausch

Carmen Voicu-Jagodzinsky aus Hemer, die dort seit 2011 die Jugendabteilung des Schachvereins Hemer wieder neu aufgebaut hat, wird die neue Landestrainerin des Schachbundes NRW.

Beide Seiten einigten sich auf eine Zusammenarbeit ab Januar 2016. Zu den Aufgaben der 34-jährigen diplomierten Sportlehrerin gehören u.a. die Betreuung der stärksten Jugendspieler in NRW bei den Deutschen Einzelmeisterschaften und weiteren Wettbewerben. Zudem wird sie auch weiterhin das Training am Landestützpunkt in Hemer durchführen.

Carmen Voicu-Jagodzinsky, die seit 2006 für den Schachverein Hemer am Spitzenbrett spielt, hat als Jugendspielerin zahlreiche Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften gewonnen und war 1992 Jugendweltmeisterin. 2006 wurde sie Großmeisterin und spielt zwischen 2007 und 2013 für die rumänische Nationalmannschaft, mit der sie an mehreren Welt- und Europameisterschaften teilgenommen und 2008 (Dresden) und 2010 (Khanty Mansiysk/Russland) die Schacholympiade bestritten hat. Seit 2013 ist sie A-Trainerin des Deutschen Schachbundes und hat als einzige Frau in NRW die höchste deutsche Trainerlizenz. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2014 betreute sie mehrere Mädchen des Schachbundes NRW, von denen Elizabeth Kublanov als Drittplatzierte die Qualifikation für die Weltmeisterschaften erreichte.

Carmen Voicu-Jagodzinsky tritt die Nachfolge von Thomas Michalczak an. Wir bedanken uns bei Thomas für die erfolgreiche Arbeit und wünschen Carmen viel Erfolg.

Weitere Informationen über die neue Landestrainerin findet man u.a. an folgenden Stellen:https://de.wikipedia.org/wiki/Carmen_Voicu-Jagodzinsky; www.svhemer.de